Erwerb Führerscheinklasse B

Um ein Kraftfahrzeug bis 3,5 t Gesamtgewicht bewegen zu dürfen, wird der Führerschein Klasse B benötigt. Der erste Schritt zum PKW-Führerschein beginnt mit dem theoretischen Unterricht, in dem die notwendigen Kenntnisse über das Fahrzeug, das Autofahren an sich und die Regeln in der Straßenverkehrsordnung vermittelt werden.  Wenn schon ein Führerschein in einer anderen Klasse besteht, kann der Theorieunterricht abgekürt werden. Wenn dieser weit genug fortgeschritten ist, beginnt der Fahrlehrer mit dem praktischen Unterricht. Die Grundfähigkeiten, die in der ersten Fahrstunde vermittelt werden, sollen in den folgenden Stunden immer weiter ausgebaut werden. Dazu kommen noch Sonderstunden, in denen spezifische Situationen geübt werden sollen, wie Autobahn- und Landstraße fahren oder auch das Fahren bei Dunkelheit. Wie viele Stunden der Fahrschüler jeweils benötigt, ist von den persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt abhängig.

Den Abschluss bildet eine theoretische und eine praktische Prüfung, in denen das erlernte Können getestet wird.

Inhalt

  • Theorie-Ausbildung
  • Praktische Schulung von Grundlagen des Autofahrens
  • Schulung auf Bundes- und Landstraßen
  • Schulung auf Kraftfahrstraßen und Autobahnen
  • Schulung bei Dämmerung und Dunkelheit
  • weitere Übungsfahrten

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung, professionellen Ausbilder und innovativen Schulungsmethoden und machen Sie Ihre Ausbildung für die Führerscheinklasse B bei uns.

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner - Bernd Schmidt

Kontaktdaten:

Herr Bernd Schmidt
Tel.: +49 345 131628-11
E-Mail: bernd.schmidt@ibf-halle.de

IbF-Halle GmbH IbF-Halle GmbH