Förderungen für Unternehmen, Arbeitgeber und Selbstständige

Auch Arbeitgeber und Unternehmen können sich ebenso wie Selbstständige bei folgenden Instituten eine Weiterbildung fördern lassen.

WeGebAU

Diese Abkürzung steht für „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen.“

Bundesagentur für Arbeit

Im Fokus dieses Programms stehen Beschäftigte, die geringqualifiziert sind oder aber das 45. Lebensjahr vollendet haben. Die Förderung soll eine Anschubfinanzierung für die Weiterbildung insbesondere in kleineren und mittleren Unternehmen darstellen. Gefördert werden können also Personen, die von ihren Arbeitgebern für die Dauer der Weiterbildung unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts freigestellt werden.

Von den Arbeitsagenturen werden die Weiterbildungskosten übernommen und unter bestimmten Voraussetzungen kann dem Arbeitgeber ein Arbeitsentgeltzuschuss gewährt werden. Dem Arbeitnehmer können die notwendigen Lehrgangskosten erstattet werden. Darüber hinaus kann ein Zuschuss zu den notwendigen übrigen Weiterbildungskosten, wie z.B. Fahrkosten, gewährt werden. Die Arbeitnehmer erhalten für die Förderung einen Bildungsgutschein und können somit unter den zugelassenen Weiterbildungsangeboten wählen.

Voraussetzungen

  • Erwerb des letzten Berufsschulabschlusses liegt mind. 4 Jahre zurück
  • Die letzte öffentlich geförderte Weiterbildung des Mitarbeiters liegt mind. 4 Jahre zurück
  • Freistellung des Mitarbeiters von der Arbeit für die Teilnahme an der Weiterbildung mit weiteren Anspruch auf Arbeitsentgelt
  • Für die Förderung erhalten die Mitarbeiter einen Bildungsgutschein
  • Bildungsträger und die Maßnahme sind AZAV-zertifiziert

Europäischer Sozialfond für Deutschland

Der Europäische Sozialfond (ESF) unterstützt Menschen durch berufliche Ausbildungen und Qualifizierungen, erhöht so deren Berufschancen und hilft, neue Kenntnisse zu erwerben. Das Ziel der ESF-Finanzierung ist die Schaffung neuer und qualitativ besserer Arbeitsplätze in der EU. Dies erfolgt durch die Kofinanzierung nationaler, regionaler und lokaler Projekte.

Europäischer Sozialfonds für Deutschland

Die Förderung ist dadurch länderbezogen unterschiedlich. Der Zuschuss von bis zu 80% der gesamten Lehrgangskosten muss nicht zurück gezahlt werden.

Zielgruppen

  • Unternehmen (vor allem KMUs)
  • Beschäftigte, Migranten, Geringqualifizierte
  • Existenzgründer/innen
  • Hochschulabsolventen/innen

Ziele der ESF-Förderung

  • Erhöhung der Erwerbstätigkeit
  • Erhöhung des Weiterbildungsanteils in der Bevölkerung
  • Senkung der Langzeitarbeitslosigkeit
  • Erhöhung der Chancen der jungen Generation
  • Erhöhung der Erwerbstätigkeit von Frauen

Weitere Informationen zum ESF finden Sie auch unter: www.esf.de

Wir beraten Sie gerne zu den Weiterbildungen und Ihren individuellen Fördermöglichkeiten. Kontaktieren Sie uns unverbindlich unter der kostenfreien Servicerufnummer 0800 5893182 oder nutzen Sie einfach das Kontaktformular.

IbF-Halle GmbH IbF-Halle GmbH