Jetzt neu: Auch Azubis und Berufsschüler können sich Weiterbildungen fördern lassen!

Über das Programm „Sachsen-Anhalt Weiterbildung DIREKT“, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert wird, können Beschäftigte für eine individuelle Qualifizierung finanzielle Unterstützung beantragen. Zudem haben auch Erwerbslose ohne Bezug von Sozialleistungen einen Anspruch auf Förderung. Bis zu 90 Prozent der Kosten für eine berufliche Weiterbildung können gefördert werden. Neu ist nun, dass auf  Erwachsene, die sich in einer Erstausbildung befinden, Anspruch auf Förderung haben, wenn sie neben der Lehre eine Zusatzqualifikation anstreben.

Arbeitsminister Norbert Bischoff vom Ministerium für Arbeit und Soziales in Sachsen-Anhalt betont, dass eine einmal erreichte Ausbildung längst nicht mehr für ein ganzes Arbeitsleben reiche. Dort seien Betriebe gefordert, aber auch jeder einzelne habe es in der Hand, sich mit Qualifizierungen fit zu halten.

Erstmals startete „Sachsen-Anhalt Weiterbildung DIREKT“  Anfang 2014 und war laut Bischoff ein voller Erfolg. Nun wurde das Programm wieder neu aufgelegt und dadurch erweitert, dass auch in Ausbildung befindliche Erwachsene, sowie Schüler an Berufsfachschulen gefördert werden können. Ziel ist es, über Weiterbildungen die berufsspezifischen Kompetenzen zu erweitern und den Zugang zu Beschäftigung zu verbessern.

Umgesetzt wird das neue Programm von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt. Dort sind auch die Anträge auf Förderung zu stellen. Wichtig ist bei dem Ablauf der Beantragung, dass erst nach dem Bescheid über die Zuwendung die verbindliche Anmeldung zu der Weiterbildung erfolgen kann. Die möglichen Zuschüsse betragen bei einer individuellen beruflichen Qualifizierung bis zu 25.000€ und bei einer Zusatzqualifikation bis zu 3.000€ je Weiterbildung. Unterstützt werden Weiterbildungen mit Kosten ab 1.000€. Der Prozentsatz der Förderung richtet sich nach dem Bruttomonatsgehalt. Weitere Informationen zu dem genauen Abauf und auch die nötigen Anträge finden Sie hier.

Oder Sie wenden sich einfach an einen unserer Berater unter der 0345/13162810 –  gerne unterstützen wir Sie bei der Antragstellung.

Veröffentlicht in Archiv, Slider Getagged mit: , , ,
IbF-Halle GmbH IbF-Halle GmbH