Chronik

Gründung

Angelo Juric gründete 2009 das Institut für berufliche Fortbildung in Halle an der Saale. In den Jahren zuvor sammelte er bereits Erfahrungen im Bereich der lackschadenfreien Ausbeultechnik. Er selbst bildete Smart-Repair-Fachkräfte in namhaften internationalen Unternehmen und Konzernen aus.

Start des Schulungsbetriebes

Im April 2010 startete dann der Schulungsbetrieb vor Ort. Mit der Zertifizierung nach ISO 9001:2008 durch die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft ICG Zertifizierung GmbH demonstriert unser Unternehmen Kunden und Partnern ein gelebtes Qualitätsmanagement. Gleichermaßen erfolgreich wurde die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung AZAV etabliert. Beide Zertifizierungen gewährleisten von Grund auf ein kundenorientiertes Handeln.

Zu Beginn wurden Teilnehmer nur im Bereich „Dellen entfernen ohne Lackieren“ ausgebildet. Ende 2010 wurde der innovative Smart-Repair-Bereich um die gleichermaßen praxisorientierte Spot-Repair-Ausbildung (Lackreparatur) erweitert. Seit Anfang 2011 bilden wir nun Fachkräfte im kompletten Smart-Repair-Segment aus und entwickeln das Angebot der Weiterbildungen kontinuierlich weiter. Bereits Mitte 2011 hat sich IbF-Halle als bundesweiter Marktführer fest etabliert. Über 90% der Absolventen konnten eine angestrebte Berufstätigkeit aufnehmen, sich selbständig machen oder ihrem Arbeitgeber durch die Spezialisierung grundlegende Wettbewerbsvorteile verschaffen.

Branchenübergreifender Ausbau

Im Juni 2011 wurde die Qualifizierung zum EU-Berufskraftfahrer eingeführt. Im Zuge unserer ausgeprägten Kunden- und Marktorientierung entwickelten wir die Berufskraftfahrer-Ausbildung weiter zum Transport- und Logistikmanager. Diese Umstrukturierungsmaßnahme trug dem demografischen Wandel und der benötigten Mitarbeiter- und Unternehmensflexibilisierung Rechnung. Oberste Prämisse für unsere Arbeit ist es nach wie vor, dass aktuelle und zukünftige Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbedürfnisse durch die Weiterbildungen nachhaltig erfüllt werden.

Im ersten Quartal 2012 erfolgten erneute Erweiterungen des Ausbildungsangebotes. Zum einen um die Qualifizierung zum Kfz-Sachverständigen und zum anderen um die Ausbildung zur Fachkraft für Anlagen- und Rohrleitungsbau (inkl. Vorrichten nach ISO). Die Qualifizierung zum Kfz-Sachverständigen stellt aufgrund der hohen Praxisanteile und den optionalen Spezialisierungsmöglichkeiten eine, im Vergleich zu herkömmlichen Gutachterausbildungen, weitaus umfangreichere und innovativere Qualifizierung dar. Die Ausbildung zur Fachkraft für Anlagen- und Rohrleitungsbau ist, ebenso wie alle von uns angebotenen Qualifizierungsmöglichkeiten, von hohen Praxisanteilen in unserer Übungsanlage in Zusammenspiel mit dem leistungsfähigen IbF-Absolventenmanagement und Coaching geprägt.

Durch unser innovatives Qualifizierungskonzept konnten wir unter anderem das Unternehmen Adolf WÜRTH GmbH & Co. KG zu einer Zusammenarbeit überzeugen und führen den Zusatznamen „WÜRTH-Trainingszentrum“. Gemeinsam mit anderen Institutionen, wie dem Bundesverband Fahrzeugaufbereitung (BFA) und dem Bundesverband Ausbeultechnik und Hagelinstandsetzung e.V. (BVAT) bieten wir ebenfalls verschiedene Weiterbildungen mit anschließender Qualifizierung an.

Erweiterung des Schulungsangebots

2014  wurden in Kooperation mit verschiedenen Arbeitgebern eine Reihe Fachseminare im Bereich Smart-Repair entwickelt, die in komprimierter Form spezialisierte Techniken in kürzerer Seminarzeit vermitteln.

Anfang 2015 wurde die Ausbildungen im Bereich Berufskraftfahrer erneut zertifiziert und um die Ausbildung zum „Boten- und Kurierfahrer“ ergänzt. Auch im Bereich Anlagenbau wurde die Ausbildung zur „Fachkraft für industriellen Rohrleitungsbau“ erneut zertifiziert und eine Reihe zusätzlicher Fachseminare entwickelt. Im April organisierte das Unternehmen den Erste Deutsche Smart-Repair-Tag in Kooperation mit dem BVAT, BFA und Würth.  Die Zusammenarbeit mit Branchenverbänden wird weiter vorangetrieben und erweitert. Seit Mai 2015 ist IbF-Halle nun auch Fördermitglied im Bundesverband Autoglaser. e. V..

Im Mai sind auch die ersten in Kooperation mit dem BVAT e.V. geprüften „Zertifizierten Hagel- und Dellentechniker“ ausgezeichnet worden. Dieses Zertifikat richtet sich an berufserfahrene Hagel- und Dellentechniker, die nach einer zweitägigen Schulung und anschließenden theoretischen und praktischen Prüfung ein Qualitätssiegel erhalten.

 

IbF-Halle GmbH IbF-Halle GmbH